Schlupfkapp | Hoelschloch

59,001.199,00

Mon deuxième amour. L`Alsace.
Meine zweite Liebe. Das Elsass.
Mir liegt viel am Elsass. In meine vergangenen Karriere als Ofensetzer Meister war ich oft dort unterwegs, habe viele Kachelöfen dort aufgebaut und habe den schönen Fleck Erde mit seinen herzlichen Menschen lieben und kennengelernt.

Das Sinnbild des Elsass: D´Schlupfkapp.
Es gibt sie in vielen Varianten. Sie wurde im 19. und bis Anfang des 20. Jahrhunderts von den elsässischen Frauen getragen. Heutzutage wird sie nur noch bei feiertlichen kirchlichen Anlässen und Trachtentreffen getragen.
Bei diesem Modell handelt es sich um eine sehr alte Tracht, die Bluse ist noch nicht so verspielt wie die jüngeren Modelle
Die große Haube weißt darauf hin, dass die Tracht aus dem Raum Straßburg, Hanauerland, Kochersberg kommt.
Sie besteht aus einer Mütze und einer Schleife, welche über der Stirn geknotet wird. Ursprünglich fünf Zentimeter breit, wurde sie im Laufe der Mode größer bis sie letztendlich um 1910 sogar mit Draht gestützt werden musste. Schwarz wird sie von den evangelischen Mädchen und Frauen und auch von verheirateten katholischen Frauen getragen. Bunt mit Schotten- und Blumenmustern wird sie jedoch nur von Katholikinnen getragen.

Das Plastron, vom Elsässer auch “Stecker” genannt ist ein wichtiges Detail. Dabei handelt es sich um ein mit Perlen besticktes Schild, das vor die Bluse in das Kleid “gesteckt” wird.

Ode à l`Alsace: Bliwe wia nr sin. ♥
Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: SCH Kategorie:

Beschreibung

In unserem Online-Shop finden Sie eine Auswahl an Ausführungen der Kunstarbeiten von Sebastian Wehrle. Einen Überblick & Beschreibungen über die verfügbaren Ausführungen erhalten Sie in unserem Größenguide. Andere von uns angebotene Ausführungen die nicht im Online-Shop erhältlich sind, können per E-Mail bestellt werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.